image image image image
ALV® BHKW SSX und SSX[HT] Serie

Hohe Ausgangstemperaturen SSX[HT] bis 105/90°C
Standard Ausgangstemperaturen SSX bis 90/70°C
Einkreis Kühlsystem
• Ideal für Sterilisation und Absorbtions-Kälte
• Vielfache Einsatzmöglichkeit in der Industrie
• hohe Effizienz durch leistungsstarke Brennwerttechnik
Kompakt und leise im neuen ALV SSX Designe
• Alle Modelle für Erdgas und Flüssiggas erhältlich
• Alle Modelle mit
übergeordetem Energiemanagement

ALV Kessel Super Silent aus der SSK Serie

• hohe Effizienz durch leistungsstarke Brennwerttechnik
Kompakt und leise im neuen ALV SSK Designe
• Große Auswahl an hochwertigen Brennern
• Vielfältige Modellvarienten im Leistungsbereich 20kW bis 200kW
• Alle Modelle für Erdgas, Flüssiggas, Heizöl und Bioöl
• Alle Modelle mit
übergeordetem Energiemanagement

PRM live® Highspeed Controlling und-Management-Systemen

• Mit sekundengenauem Ist-Wert Controlling
• Höchstgeschwindigkeit mit moderner Cloud Computing Struktur
• Die schnellste Art seine Einsparziele zu erreichen
DIN EN ISO 50001 Unterstützung
Auditierung nach EN ISO 19011
• Cloud Computing, schnell, preiswert und hoch verfügbar
• Server mit Intel Core i7 Prozessoren und Hyper-Threading

Das PRM live® Turbo Controlling der neuen Generation.

• PRM live® Highspeed Controling - minimaler Zeitaufwand
• PRM live® Fluss-Analysen - Energieverteilungs-Analyse
• PRM live® Trend-Analysen - Verbrauchsentwicklung
• PRM live® Energie Bilanz - die echten System-Wirkungsgrade
• PRM live® Plausibilitäts Checker - der Turbo-Live-Checker
• PRM live® Alarm- und Meldesystem - E-Mail, SMS, Voice-Mail
• PRM live® WEB-basierendes High performance Management

PRM live® Alles aus einer Hand

ALV® Hersteller von Hard- und Software

Vollbrennwert Heizzentralen bis 10 MW
BHKW Super Silent von 30 kW bis 1000 kW
Nahwärme- und Nahstrom-Netze
Bestandsanlagensanierungen

Freude am Saren

Freude am Sparen

Energie live erleben, Energieflüsse sehen

Werden Sie Energiemanager. Maximale
Ergebnisse bei minimalem Aufwand.

Datenmanagement

Unsere Fachkompetenz

Energie-Daten Management über alle Medien
Bestandsanlagensanierung, aus Alt macht Neu
Spezialregler für maximale Effizienzsteigerung
Bestands-Baugruppen Integration

PRM·live® und DIN EN ISO 50001

DIN EN ISO 50001

Die gesetzliche Grundlage
zum Energiesparen

PRM live® und DIN EN ISO 50001

Mit umfassender DIN EN ISO 50001 Unterstützung

Die Ziele der DIN EN ISO 50001
Die Integration
Das regelmäßige Audit
Werkverträge 

Die Ziele der DIN EN ISO 50001:
Die DIN EN ISO 50001 sieht die Einführung eines betrieblichen Energiemanagement-Systems ab 2011 vor. Für Energiesteuerermäßigungen ist dann ein betriebliches Energiemanagement-System Pflicht.
Der Zeitraum 2011 / 2012 kann voraussichtlich als Übergangsphase genutzt werden, obwohl laut Gesetzesentwurf ein solches System ab 2011 Pflicht ist. Ab 2013 wird es nur noch Energiesteuerermäßigungen geben, wenn Unternehmen ein betriebliches Energie-Management-System betreiben.

DIN EN ISO 50001: Die erste internationale Managementnorm zur Energieeffizienz
Die neue Norm DIN EN ISO 50001 stellt den Energieverbrauch und die Energiepolitik Ihres Unternehmens in den Mittelpunkt. Sie haben die Wahl: Sie etablieren ein eigenes Energie-Management-System oder Sie integrieren es in ein bereits bestehendes System – beispielsweise nach ISO 9001 oder ISO 14001.

Ziele bei der Einführung eines DIN EN ISO 50001 Energie-Management-Systems
Unterstützung beim Aufbau von Systemen und Prozessen zur Verbesserung der Energieeffizienz
Entwicklung einer Energiepolitik im Unternehmen
Definition von Zielen und Prozessen
Ergreifen notwendiger Maßnahmen zur Verbesserung der Leistung
Reduzierung der Energiekosten und der Treibhausgasemissionen

Die Integration:

Europaweite Anwendung von DIN EN ISO ISO 50001. Produktionskosten senken durch Energieeffizienz.

Die Konkurrenz holt auf! Europaweit!

In der Grafik ist gut erkennbar, dass eine Effizienzsteigerung keine einmalige Angelegenheit darstellt, sondern einen ständigen Kreislauf bildet. Jeder Umlauf sollte die Effizienz ein Stück verbessern.

Ein Management-System ist hierfür zwingend erforderlich. PRM live® bietet hierfür die Module:
PRM live® Energie Controlling
PRM live® Energie Fluss-und Trendanalyse

Zusammen mit dem Energie-Manager ist das System voll anwendbar und gesetzeskonform.

Zur Einführung und Umsetzung neuer Maßnahmen gibt es das Ergänzungsmodul:
PRM live® Energie Management

Der Energie-Manager ist kein Modul, sondern wird durch unser Fachpersonal zu Verfügung gestellt. Alle Betriebe ohne eigenen Energie-Manager haben somit Zugriff auf einen externen Energie-Manager.

Das regelmäßige Audit:
Die DIN EN ISO 50001 definiert den Begriff des Audits als „systematischen, unabhängigen und dokumentierten Prozess zur Erlangung von Nachweisen und deren objektiver Auswertung, um zu ermitteln, in wieweit die von der Organisation festgelegten Kriterien des Energiemanagement-Systems erfüllt sind“.

Die Norm fordert, dass Organisationen in regelmäßigen Abständen interne Audits des Energie-Management-Systems durchführen. Dabei müssen folgenden Sachverhalte geprüft und bewertet werden
ob sich das System im Einklang mit der Energiepolitik, strategischen Zielen, Programmen und anderen Anforderungen der DIN EN 16001:2009-08 befindet,
ob alle gesetzlichen und andere Verpflichtungen beachtet werden,
ob das Energiemanagement-System wirksam eingeführt und aufrecht erhalten wird.
Die Durchführung von internen Audits dient nicht nur der Überprüfung des Energiemanagement-Systems, sondern auch der Identifizierung von Verbesserungspotenzialen.

Werksverträge:
Für PRM live stehen explizit Werksverträge zu Verfügung. Zugeschnitten auf den Bedarf jeder denkbaren Betriebsstruktur.
Werksverträge für die Industrie
Werksverträge für den Einzelhandel und die Öffentliche Hand
Small Budget Programme für Kommunen und öffentliche Einrichtungen

 

Who's Online

Wir haben 13 Gäste online

Die Katastrophe
Ein großer Dienstleister erlebt bei der Umstellung auf eine alternative BHKW Energieversorgung ein unerwartetes Desaster.
Dabei fing alles vielversprechendan! Nach der Prüfung mehrerer Angebote und vielen ausführlichen Gesprächen kauft der Dienstleister ein innovatives MTU Gas-BHKW. Leider will es nicht laufen. Alle Bemühungen des Lieferanten es in Betrieb zu nehmen scheitern. Nach Monaten des Frustes und unzähligen Nachbesserungen eskaliert die Situation...

 

Read More